Dieburger Str. 33 | 64823 Groß Umstadt

+49 (0)6078 - 3010240 mail@sieben-verlag.de

Autoren

Abigail, Liv

Liv Abigail ist ein Pseudonym der Autorin Jennifer Benkau.

Anderson, Paige

Geboren wurde ich 1986 im Saarland. Ich habe 2013 meinen Bachelor of Education in den Fächern Deutsch und Biologie auf Lehramt absolviert und startete in den Master. Ich habe drei große Leidenschaften. Literatur, Biologie und meinen Mann. Die ersten beiden faszinieren mich schon seit ich laufen kann, letzterer überrascht mich jeden Tag aufs Neue. Ich lebe beschaulich in einem kleinen Häuschen auf dem Land inmitten meines kleinen privaten Zoos. Unangefochtene Herrscherin des Hauses ist meine mittlerweile zehnjährige Dackeldame Paula. Die Muse zum Schreiben springt mich regelmäßig an, teilweise an absurden Orten, wie dem Baumarkt oder bei der hoch kreativen Tätigkeit des Fensterputzens. Aber ist die Idee erst einmal in meinem Kopf muss ich sie weiter verfolgen und habe ab diesem Zeitpunkt keine ruhige Nacht mehr, bis das Skript fertiggestellt ist. Das Talent, sich in einer Sache festzubeißen und sie nicht mehr loszulassen, bis das kleine Männlein in meinem Kopf "fertig!" ruft, sehe ich als großen Vorteil an. Die Arbeit an einem Buch fordert mich, spornt mich an und es gibt kein besseres Gefühl, als mitzuerleben, wie aus einer Idee eine Geschichte wird.

Ashley, Kristen

New York Times Bestseller Autorin Kristen Ashley wurde in Gary, Indiana geboren und lebte u.a. in Brownsburg, Indiana, Denver, Colorado und im Westen von England. Geboren in eine Großfamilie mit mehreren Generationen unter einem Dach, wuchs sie auf mit der Musik von Glenn Miller, The Everly Brothers, REO Speedwagon und Whitesnake (und der dazu passenden Garderobe). Neben dem Schreiben liebt sie Filme, Musik, gutes Essen und Mode. Sie wollte schon immer schreiben, und tut dies seit ihrer Jugend unablässig. Auch wenn sie innerhalb des Romance Genres hin und her springt, bleibt sie einer Sache immer treu: dem Liebesroman. 'Mystery Man' ist ihre erste Veröffentlichung in Deutschland. Weitere Informationen auf der Autorenhomepage: http://www.kristenashley.net/

Baxter, Helen

Helen Baxter sagt über sich selbst: „Ein Beruf ist nicht genug!“ Sie wuchs in Düsseldorf auf und zog der Liebe wegen nach Norddeutschland. Die vielseitig interessierte Kauffrau machte sich ans Werk. Handwerkliches Geschick, kulinarische Innovationen und pferdesportlicher Enthusiasmus entwickelten sich mit autodidaktischem Elan. Dann kam die Lust am Schreiben als Alternative zum Lesen. Dabei entstanden ungewöhnliche Geschichten, die sich sowohl mit zeitgenössischen, als auch mit erotischen Themen befassen. Nicht nur die zweitschönste Sache im Leben wird mit einem Augenzwinkern betrachtet. Doch es geht nie um den Weltfrieden, keine Angst.

Bach, Corinna

Corinna Bach ist eins der Pseudonyme der Autorin Brunhilde Witthaut. Die 1962 geborene Sekretärin fand erst spät zum Schreiben und begann mit historischen Romanen. Im Zuge ihrer Recherchen entdeckte sie ihre Liebe zur homosexuellen Literatur und schreibt als Laurent Bach Krimis mit südfranzösischem Schauplatz. Ihren Helden, den Privatdetektiv Claude Bocquillon, liebt sie heiß und innig. Ihr Faible für Paris und den Montmartre hat sie zudem zu einem Young Adult Werk inspiriert, der zusammen mit einem weiteren Jugendroman von ihrer Agentur vertreten wird. Brunhilde Witthaut wohnt in Westfalen, hat drei erwachsene Kinder, sitzt gern hinter ihrem Mann auf dem Motorrad und paddelt auch schon mal im Kajak. Doch am liebsten macht sie Recherche-Urlaub in Frankreich. Weitere Veröffentlichungen: Als Laurent Bach „Mord auf Französisch“ 2012, Bruno Gmünder Verlag „Sommergayflüster“ 2013, Anthologie, Homo Littera Verlag „Heimsuchung“ 2014, Bruno Gmünder Verlag Als Brunhilde Witthaut „Des Teufels Schreiber“ 2014, Sieben Verlag „Offizier und Rebellin“ 2014, Bookshouse Verlag Weitere Informationen auf der Autorenhomepage: http://www.brunhilde-witthaut.de

Benkau, Jennifer

ennifer Benkau ist Jahrgang 1980, was ihr selten jemand abkauft. Sie lebt mit Ehemann und ein paar Kindern, Hunden, Katzen, lauter Musik und vielen hundert Büchern in einem chaotischen Haus im Rheinland, wo sie so einige der peinlichsten Schriftsteller-Klischees erfüllt. Zu ihren Veröffentlichungen gehören die Nybbas-Trilogie und Phoenixfluch im Sieben Verlag sowie die Dark-Canopy-Dilogie und Himmelsfern bei script5. Unter "Jennifer Benkau" finden Sie alle Neuigkeiten der Autorin auf Facebook. Jennifer Benkau ist die Preisträgerin des DeLiA 2013 für den besten Liebesroman 2012. Weitere Informationen auf der Autorenhomepage: http://www.jbenkau.bplaced.de/index.html

Becker, Ralf

Geboren wurde ich leider schon 1958, im schönen Aachen – versichere aber, dass ich mich nicht so alt fühle, wie ich bin. – Ich fühle mich deutlich älter, denn immerhin habe ich zwei Töchter durch die Pubertät begleitet. Aber das war erst später. Denn zunächst einmal hatte ich mich mehr schlecht als recht durch die Schule geschlängelt und mit einigen Klimmzügen, die meiner natürlichen Trägheit entgegenstanden, meinen Abschluss geschafft. Irgendwann danach fand ich – Sie müssen wissen, dass ich schon immer gern und viel gelesen habe (schließlich ist das nicht sehr anstrengend und man kann das im Sitzen oder Liegen erledigen) – dass ich das, was diese Schriftsteller konnten, auch kann. Ich weiß nicht mehr, ob dies nach einer turbulenten Fete war oder ich mir den Kopf gestoßen hatte, aber einmal beschlossen, entwickelte ich etwas wie Ehrgeiz – auch nachdem ich erkannt hatte, dass zu einer Absicht zu gelangen und die dann auch in die Tat umzusetzen zweierlei Paar Schuhe waren. Kurz und gut, meine ersten stümperhaften Schreibversuche mündeten letztlich im Autoren-Team der Jerry Cotton-Romanreihe, wo ich dann über viele Jahre hinweg regelmäßig New York City und andere amerikanische Großstädte zwar sinnfrei, aber leidenschaftlich in Schutt und Asche gelegt habe. Als meine Zerstörungslust später ausgelebt war, gelangte ich zu der Auffassung, dass es an der Zeit war, einigermaßen erwachsen zu werden und sich die Heimat vorzuknöpfen. So sind von mir jüngst der Fantasy-Abenteuerroman „Das Tor“ und der Kriminalroman „In Gottes Namen“ erschienen, die, wie „Ungeboren“, allesamt in Deutschland spielen.

Burton, Jaci

Der Weg zur New York Times und USA Today Bestseller Autorin verlief nicht immer geradlinig für Jaci Burton, doch heute ist sie Vollzeitautorin und genießt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Hunden das Leben im Nordosten von Oklahoma. Wenn sie nicht gerade schreibt, trifft man sie entweder im örtlichen Kasino an, wo sie vergeblich versucht, Millionärin zu werden, oder in ihrem Garten, in dem sie versucht, Tomaten zu ziehen. Sie unternimmt liebend gern Motorradausflüge mit ihrem Mann, liest viel und mag es, alles Mögliche im Fernsehen anzuschauen, sei es Sport, Reality-TV, Krimiserien, Dramen oder Komödien.

Bohn, Nicolette

Schon in der Kindheit war Nicolette Bohn von Büchern und vom Lesen so fasziniert, dass sie im Alter von sieben Jahren bereits ein Berufsziel benennen konnte: Ich werde einmal Schriftstellerin. Inzwischen – mehr als drei Jahrzehnte später – ist dieser Traum Wirklichkeit geworden. Das erste veröffentlichte Buch trägt den Titel „Plötzlich war es kein Spiel mehr ...“ und ist im Patmos Verlag Düsseldorf erschienen. Der Roman, der sich an jugendliche Leser ab 12 Jahren richtet, wurde mit dem „Jugendfriedenspreis für Nachwuchsautoren“ ausgezeichnet und in mehrere Sprachen übersetzt. Hochmotiviert durch diesen Erfolg absolvierte Nicolette Bohn nach dem Abitur ein Studium der Germanistik, Sprachwissenschaft und Medienpädagogik an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf, promovierte zum Dr. phil im Fachbereich „Kinder- und Jugendliteratur“ und konzentrierte sich – neben ihrer universitären Ausbildung – vor allem auf den Bereich des kreativen Schreibens. Nach einem Stipendiatenjahr an der Drehbuchwerkstatt der Filmhochschule München und weiteren Buchveröffentlichungen, ist Nicolette Bohn gegenwärtig als freiberufliche Buchautorin, Drehbuchautorin und als Studienleiterin an Deutschlands größter Autorenschule, Schule des Schreibens, tätig. Nicolette Bohn beschäftigt sich – neben dem Schreiben von Kinder- und Jugendbüchern und Drehbüchern – mit der Dokumentation wahrer Kriminalfälle. Hier stellt sie vor allem die Frage nach der Psyche der Täter und wie es zu dieser Situation kommen konnte. http://www.ngo-online.de/2010/09/4/die-pragung-der-morder/ Auf diese Erkenntnisse, die Nicolette Bohn im Verlauf ihrer schriftstellerischen Arbeit in diesem Bereich gewonnen hat, baut auch der Schreibratgeber „Realistische Mörder in Krimis und Thrillern“ auf, der sich an Krimi- und Thrillerautoren richtet.

Blackwood, Amelia

Amelia Blackwood wurde 1976 in Bern (Schweiz) geboren. Sie wuchs in Schaan im Fürstentum Liechtenstein auf und lebt heute in der Nähe des Zürichsees in der Schweiz. Zusammen mit ihrem Mann arbeitet sie als dipl. Physiotherapeutin in der eigenen Praxis. Sie ist ein bekennender Bücherwurm und Schreiben gehörte schon immer zu ihren Hobbys.

Beltaine, Mary

Mary Beltaine lebt zurückgezogen zusammen mit ihrer Familie und Hund in der Mitte von Bayern. Nach ihrem Sprachstudium arbeitete sie mehrere Jahre als Norwegisch Dozentin und Übersetzerin. Ihre Reisen führten sie stets dorthin, wo möglichst wenig Menschen und viel urwüchsige Natur zum Verweilen einlud. Sie liebt die Einsamkeit, lange Spaziergänge in den Wäldern und die Stille der Nac

Block, Gerald

Geboren wurde Gerald Block 1953 in Darmstadt – inmitten des malerischen Stadtteils Bessungen. Mit 12 Jahren lernte er Gitarre und so manches über Akkorde bzw. Harmonien. Später dann schrieb er Gedichte und Songs. Während des Studiums war er einige Zeit als Liedermacher und Gitarrist unterwegs. Mit seinem damaligen musikalischen Weggefährten (dem Darmstädter Maler und Grafiker Jürgen Jaensch) spielte er 1979, 1981 und 1982 drei Langspielplatten ein. 1981 unterschrieben die beiden einen Plattenvertrag bei „Rockport Records“ (Offenbach). Nach dem Studium konzentrierte sich der Wirtschaftsinformatiker jedoch mehr auf seine Aufgaben als Programmierer, IT-Trainer und Organisator. Allerdings suchte er privat ständig neue Herausforderungen. Kurz entschlossen stieg er Ende der 80er Jahre aufs Keyboard um und experimentierte mit Synthesizern sowie synthetischen Sounds. So entstanden einige Zeit später mehrere Synthi-, Techno- & House-Produktionen. Mit dem Darmstädter Kabarettist Peter Dinkel veröffentlichte er 2005 den Jubiläums-Sampler „Happy Birthday, Darmstadt!“, auf dem etliche namhafte Musiker der Stadt und der Region zu hören sind. Seit mittlerweile fünf Jahren publiziert Gerald Block in lokalen Printmedien und im Internet. In dieser Zeit entstanden u. a. zahlreiche Interviews mit namhaften Persönlichkeiten aus der Gegend. Seit 2010 ist Gerald Block Mitglied im DFJV (Deutscher Fachjournalisten-Verband AG, Berlin). Momentan plant der Autor von „NACHGEFRAGT & QUERGEDACHT in Darmstadt“ ein weiteres Buch, das sich mit zehn außergewöhnlichen Menschen auseinandersetzt.

Brandon, Liz & J.K.

Das Autorenpaar Liz und J.K. Brandon lebt in Salzburg. Gemeinsam haben sie Beiträge in zahlreichen Kurzgeschichtensammlungen veröffentlicht, wobei sie hauptsächlich Geschichten für die Genres Fantasy, Mystery und Krimi schreiben. Zu den ersten Erfolgen kann der Gewinn des Deutschen Phantastik Preises 2006 für die beste Kurzgeschichte in der Anthologie "Wildes Land" gezählt werden.

Blair, Misha

Misha Blair wurde 1978 in Deutschland geboren. Sie lebt mit ihrer Tochter und ihrem Mann, die ihre Leidenschaft für das Übersinnliche teilen, in einem kleinen, sehr idyllisch gelegenen Hexenhäuschen im Südwesten Deutschlands. Neben ihrer Arbeit im Krankenhaus gehört ihre Leidenschaft dem Schreiben, ihren Tieren und der Musik.

Burow, Dr. Patrick

Dr. Patrick Burow ist der echte Name hinter den internationalen Bestsellern von Joanne Rowling, Ian Flemming, James Patterson, John Grisham, Dan Brown, Stephen King, Falk van Helsing und E.L. James. Der Autor wurde in Hamburg geboren und studierte dort Jura. Lange Jahre hat er im Gericht mit dem Hammer auf die Angeklagten eingedroschen. Aufgrund des überwältigenden Bucherfolgs konnte er seine Robe an den Nagel hängen. Er hat Häuser in Hamburg, auf Key West, Jamaika und Bali, zwischen denen er mit seinem Learjet pendelt. Seine goldene Schreibmaschine hat er immer im Gepäck. Er ist stinkend reich.

Brown, Sarah Ann

Die Autorin wurde 1957 in Heidelberg am Neckar geboren. Nach einer turbulenten Kindheit und Jugend und einiger im Ausland verbrachten Zeit zog es sie dann von München wieder nach Heidelberg, wo sie seit Jahren an der dortigen Universität tätig ist. Ihr Buchprojekt war eine Herzensangelegenheit. Nachdem die Liebesgeschichte um Commander Steve McNamara und Private Samantha Baker sich über einen sehr langen Zeitraum in ihren Gedanken geformt hatte, liegt der Roman nun endlich in Buchform vor.

Bronner, Vivien

Vivien Bronner, geb. 1961, ist seit 1992 im Film- und TV-Bereich als Dramaturgin, Producerin und TV-Gestalterin tätig. Seit 2001 unterrichtet sie Drehbuchschreiben und hält Seminare in Deutschland und Österreich.

Busch, M.L.

Die Autorin M.L. Busch schreibt Geschichten. Sie studierte nicht Medienkommunikation. Ist auch keine Journalistin und arbeitet auch nicht für verschiedene Zeitschriften als freie Autorin. Sie wurde nicht bekannt durch Auftritte im Radio oder Fernsehen. Auch wöchentliche Kolumnen gibt es nicht. Die Autorin ist Grafik Designerin und lebt in Nordrhein Westfalen. Mit sechs machte sie das Seepferdchen und begann nach vielen Jahren als Nicht-Sportler mit dem Triathlon. Die Geschichten entstehen, während sie sich durchs Wasser quält, gegen den Wind kämpft und die unglaubliche Landschaft bewundert, und sich wieder mal eine Blase läuft. Ihr Mann, ein echter Ironman, teilt die Leidenschaft mit ihr und den beiden Kindern. Weitere Informationen auf der Autorenhomepage: http://www.mlbusch.de

Christo, Jane

Christine Thomas alias Jane Christo arbeitet seit Mitte der Neunziger in der Medienindustrie, zuständig für PR, Presse- und Werbetexte, sowie für die Redaktion von Kunden- und Mitarbeiterjournalen. Ihr Debüt, die Urban Fantasy Trilogie "Blanche", ist zwischen 2012 und 2013 unter dem Pseudonym Jane Christo im Sieben Verlag erschienen. Ihr Young Adult-Debüt, der Roman "Milena - Crazy in Love", ist im September 2014 erschienen. Weitere Informationen: facebook.com/Author.JC.Thomas oder ihrem Blog: janechristo.blogspot.de twitter.com/AutorJC_Thomas pinterest.com/AutorJCThomas facebook.com/Author.JC.Thomas Instagram: instagram.com/autorjcthomas

Clayton, Alice

Alice Clayton arbeitete als Maskenbildnerin und Kosmetikerin, bevor sie im Alter von dreiunddreißig den Stift, oder besser gesagt den Laptop zur Hand nahm, um eine neue Karriere als Autorin zu beginnen. Obwohl sie vorher noch nie etwas Längeres als eine Einkaufsliste geschrieben hatte, fand sie in der Schriftstellerei schnell ein kreatives Ventil. Sie liebt ihren Garten, aber nicht das Unkrautjäten, sie backt für ihr Leben gern, räumt aber ungern hinterher die Küche auf, und wartet immer noch darauf, dass ihr langjähriger Lebenspartner sie zu einer ehrbaren Frau macht – und ihr einen Berner Sennenhund kauft.

Cillian, Beth

Beth Cillian ist promovierte Historikerin. Ihre Liebe zur Literatur verdankt sie der gut sortierten Bibliothek ihres Großvaters. Der irischen Herkunft ihrer Großmutter entspringt die Schwäche für die grüne Insel und deren keltische Kultur, und es ist daher kein Zufall, dass sie Irland als Schauplatz ihres ersten Romans wählte. Sie lebt mit ihrem Mann in einem Winzerdorf am Rhein und arbeitet freiberuflich als Übersetzerin und Englischlehrerin.

Dearing, Megan

Nicole Botzem wurde 1979 geboren und kam über ihre Träume zum Schreiben, die sie zu ihren Geschichten inspirierten. Seit ihrer Jugend liebt sie Vampirgeschichten und ist von den unendlichen Möglichkeiten fantastischer Literatur begeistert. Im Dezember 2012 wurde eine ihrer weihnachtlichen Kurzgeschichten im österreichischen Kleinverlag von Jochen Bauschke verlegt. (Kleine Morde unter Nachbarn ISBN-10: 3902757701)

Cruz, Alia

Alia Cruz lebt mit ihren 3 Katzen und einem Hund im schönen Oberhausen. Seit ihrem Studium arbeitet sie als Tierpsychologin und Tierheilpraktikerin, sowie als Dozentin in diesem Bereich. In ihrer Freizeit liebt sie es, zu den großen Pferderenntagen nach Baden-Baden, Hamburg, Paris oder Ascot zu reisen.

Ferbeth, P. & T.

Zwei Frankfurterinnen bilden das Autorenduo P. & T. Ferbeth. Tamara Ferchichi wurde 1975 in Frankfurt geboren, ist als Familienmanagerin tätig und wird regelmäßig von ihrer Fantasie überrannt. Ihre Träume (auch die am Tag) sorgen stetig für Nachschub an Material für aktuelle sowie zukünftige Geschichten. Die 1979 in Mainz geborene Petra Bethe verfasst seit ihrer Kindheit Gedichte und Kurzgeschichten. Aktuell arbeitet sie als examinierte Altenpflegerin bei einem mobilen Pflegedienst und obwohl sie ihren Beruf liebt, schlägt ihr Herz noch mehr für die Schriftstellerei.

Dirks, Kerstin

Kerstin Dirks, 1977 in Berlin geboren, hat eine Ausbildung zur Bürokauffrau absolviert und veröffentlichte Heftromane in den Verlagen Bastei, Martin Kelter und Mohlberg. Ihr erster Roman war die historisches Liebesgeschichte „Die Sturmjahre der Lilie“. Es folgten zahlreiche Kurzgeschichten in Anthologien und die Kurzgeschichtensammlung „Verfluchtes Malträtinum“. Als Teil eines Autorenteams schrieb sie die erotischen Vampirromane „Begierde des Blutes“, „Zähmung des Blutes“ und „Rebellion des Blutes“ sowie den erotischen Piraten-Roman „Der Pirat und die Dirne“ unter dem Pseudonym „Kerri van Arden“ für den Plaisir d'Amour Verlag. Im Jahr 2007 erschien ihr erotischer Liebesroman „Die Wildkirsche“ im Mira Taschenbuch Verlag. Im März 2009 wird ihr erster Highlander Roman „Leidenschaft in den Highlands“ im Ullstein Verlag erscheinen. Ihre Geschichten handeln von mutigen Frauen, die ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und ihre Leidenschaft ausleben, und von Männern, die am stärksten sind, wenn sie Gefühle zeigen. Weitere Informationen auf der Autorenhomepage: http://www.kerstin-dirks.de

Clark, Tiffany

»Außergewöhnliches, Magisches, große Gefühle, starke Persönlichkeiten, Selbstverwirklichung, Mut, Poesie, Liebe. All das zieht mich an. In Büchern, Filmen und im Leben.« Sandra Andrea Huber schreibt auch als Tiffany Clark und wurde 1987 mit einer Vorliebe für stürmisches Wetter als freiheitsliebender und kreativer Geist geboren. Die Luft ist ganz ihr Element und wie sie lässt sie sich nicht gerne mit einem Etikett versehen oder in Schubladen stecken. Sie beherbergt ein aufmüpfiges und ziemlich nerviges Exemplar von Verstand, doch versucht sie bei allem, was sie tut, ihrem Herzen zu folgen und auf ihr Gefühl zu vertrauen. Das, was sie am meisten fasziniert – im Leben und in ihren Büchern – sind Menschen. Was sie ausmacht, bewegt, fesselt, lebendig hält, atmen und handeln lässt. Anfangs wollte sie einfach Geschichten erzählen, das, was ihr im Kopf herumspukt, Freiraum- und Ausdruck finden lassen. Dabei war „Liebe“ nicht das eigentliche Zentrum ihrer Aufmerksamkeit. Doch je mehr sie schreibt, desto mehr stellt sie fest, dass Liebe einen großen Raum einnimmt, die magische Zutat ist, ohne die ihre Geschichten nicht auskommen. Derzeit wohnt sie im schönen Altmühltal, wo sie die Natur und Stille genießt. Beides wunderbare Inspiratoren für das Schreiben, Malen und Träumen. Weitere Informationen auf der Autorenhomepage: http://www.sandra-andrea-huber.de

Frank, Ella

Infos folgen

Gaspers, Sarah

Sarah Gaspers wurde 1983 in Bonn geboren. Nach dem Abitur studierte sie Physik und Informatik. Seit ihrer Kindheit interessiert sie sich für Bücher und das Schreiben spannender Geschichten. Diese Leidenschaft hat sie bis heute nicht losgelassen und so begann sie, zunächst Romane für Kinder und Jugendliche zu veröffentlichen. Heute lebt Sarah Gaspers mit ihrem Mann und einigen hundert Büchern in Bornheim und arbeitet an neuen Werken.

Douglas, Penelope

Penelope Douglas lebt in Las Vegas und wurde in Dubuque, Iowa, geboren. Sie ist die Älteste von 5 Kindern. Penelope besuchte die University von Northern Iowa. Eines Abends erzählte sie dem Türsteher einer Bar, dass sein Sohn "hot" sei, und drei Jahre später war sie verheiratet. Mit dem Sohn, nicht dem Türsteher.;) Penelope liebt Süßigkeiten und geht gern shoppen Weitere Informationen auf der Autorenhomepage: http://penelopedouglasauthor.com/

Gibbs, Lisa

Lisa Gibbs ist eine 1982 in Baden-Württemberg geborene Autorin. Seit 2001 lebt und arbeitet sie selbstständig in der Medienbranche für diverse Produktionen in Berlin. Doch kein bewegtes Bild hat sie so gepackt, wie dieser magische Augenblick, wenn ein Funke der Fantasie entspringt und daraus eine Geschichte entsteht. „Eiskalt entflammt“ ist ihr Debütroman und das Herzstück einer Serie über ein einzigartiges Team. Genannt SGU – Special Gifted Unit.

Dälken, Ella

Geboren wurde ich am Rande eines malerischen Kurortes, ziemlich weitab von allem. In meiner Kindheit gab es viel Freiraum, die weite Umgebung mit Fantasie auszufüllen. Schon früh begann, ich mir Geschichten auszudenken. Ich war Indianerin, Piratin und Detektivin, klärte Verbrechen auf, fand spektakuläre Schätze und rettete Cowboys. Im wahren Leben machte ich Abitur, eine Ausbildung zur Industriekauffrau, studierte Geschichte und Germanistik. 2006 bahnten sich die Geschichten einen Weg nach draußen. Ich fing an zu schreiben. Es folgten Veröffentlichungen in Anthologien, 2013 gewann ich den zweiten Platz beim Sylter Kurzgeschichtenpreis. Ich bin Mitglied bei den Mörderischen Schwestern. Weitere Informationen auf der Autorenhomepage: http://www.elladaelken.de

Jacquelyn, Nicole

Autoreninfos folgen...

Jansson, Celia

1986 in Hamburg geboren, wuchs Celia Jansson in einer Großstadt und einem Umfeld voller Bücher auf. Schon seit ihrer Kindheit schreibt sie und entdeckte vor einigen Jahren das Genre Gay Romance für sich. Neben dem Studium der Sozialwissenschaften hat sie mehrere Romane verfasst. Sie ist außerdem ein Film-und Serienfan, begeisterte Konzertbesucherin und liebt lange Spaziergänge in der Natur.

Gösweiner, Wolfgang

Wolfgang Gösweiner wurde 1978 in Schwaz in Tirol geboren und lebt heute als freiberuflicher Texter und Übersetzer in Innsbruck. Seiner Faszination für das „Böse“ frönte er bereits als Kind, als er statt der Schulsportstunden einschlägige Klassiker wie den „Mord im Orientexpress“ verschlang. Im Rahmen seines Studiums der Vergleichenden Literaturwissenschaften widmete er sich in seiner Diplomarbeit dem Thema des modernen frankophonen Spannungsromans. Bibliographie: Kurzgeschichte „Lea“ in „Von einigen, die auszogen, das Gruseln zu lehren“, Persimplex Verlag, 2009

Kaspers, Moni

Ich wurde 1966 in Dortmund geboren, wuchs jedoch in der schönen Stadt Köln am Rhein auf. Die Liebe fand ich dagegen nicht in meiner Lieblingsstadt, sondern im Internet und heute lebe ich mit meinem Mann, vier Katzen und einem Hund im schönen Rheinberg am Niederrhein. Die Liebe war schon immer meine Leidenschaft und weil es so schwierig ist, sie zu finden, vertreibt man sich solange die Zeit damit, romantische Filme anzusehen, oder Liebesromane zu verschlingen. Bis der Zeitpunkt kommt, an dem einem das nicht mehr genügt, man seinen eigenen Film im Kopf sieht und ihn dann zu Papier bringt. Was im stillen Kämmerlein begann, möchte ich nun einer begeisterten Leserschaft anbieten.

Henke, Helene

Ich wurde 1964 in Krefeld geboren. Seit fünfundzwanzig Jahren führen mein Mann und ich eine glückliche Beziehung. Wir haben zwei Söhne im Alter von vierundzwanzig und sechszehn Jahren. Zwischen den Kindererziehungsjahren machte ich zwei Ausbildungen, als Erzieherin und Industriekauffrau. Rastlos jobbte ich in verschiedenen Berufen. Seit zehn Jahren arbeite ich in einem Multiplexkino. Ein Job der Freude macht, inspiriert und in meinem Leben Platz lässt, mich dem zu widmen, was ich wirklich tun möchte – Schreiben. Bücher hatten immer einen besonderen Platz in meinem Leben und manchmal waren sie auch Teil meines Lebens. Daran soll sich in Zukunft nichts ändern. Weitere Informationen auf der Autorenhomepage: http://www.helene-henke.de http://www.das-rote-palais.de

Ellison, Fay

Fay Ellison ist das Pseudonym einer gebürtigen Hamburger Autorin, die 1968 das Licht der Welt erblickte. Seit sie die Ausbildung zur Chemielaborantin erfolgreich absolvierte, arbeitet sie seit Jahren im gleichen Unternehmen, in dem sie unter anderem für Sicherheit und Qualitätssicherung verantwortlich ist. Sie schrieb unter dem Pseudonym Mia Heaven für den Carl Stephenson Verlag erotische Kurzgeschichten und entwickelte 2010 die Idee für ihren ersten Roman „Liebhaber der Finsternis“, der nun im Sieben Verlag veröffentlicht wurde. Weitere Informationen auf der Autorenhomepage: http://fayellison.wordpress.com

Henry, Kim

Hinter dem Pseudonym Kim Henry steckt das Autoren-Duo Corinna Vexborg und Nicole Wellemin. 2011 haben sich die Autorinnen in einem Online-Forum für Schriftsteller kennengelernt. Corinna ist gelernte Restaurantfachfrau und lebt mit ihrem Mann und vier Katzen auf der Insel Fünen in Dänemark. Nicole lebt mit ihrer Familie in einem Reihenhausidyll östlich von München und arbeitet als Produktmanagerin bei einem DVD-Label. Corinna über Nicole: Begeisterungsfähig, fantasievoll und voller Energie - wenn ich einen Tritt in den Hintern brauche, um über eine Schreibblockade hinwegzukommen, poliert Nicole schon ihre Stiefel! Nicole über Corinna: Mit ihrem Blick fürs Detail, den unermüdlichen Fragen nach Motivation und Logik, und vor allem ihrem Händchen, unseren Figuren auch aus den ärgsten Sackgassen herauszuhelfen, sorgt Corinna dafür, dass mir in all meiner Euphorie für unsere Geschichten nicht auf halbem Weg die Puste ausgeht

Hansemann, Nina

Nina Hansemann wurde 1983 in Alfeld an der Leine geboren. Ihre Ausbildung zur Assistentin für Hotelmanagement schloss sie erfolgreich ab. Anschließend verbrachte sie einige Zeit in Schottland und arbeitete in Edinburgh. Nebenbei veröffentlichte sie Beiträge in verschiedenen Printmedien. Seit 2010 lebt sie in Puchheim.

Gunschera, Andrea

Andrea Gunschera, geboren in Deutschland, studierte Industriedesign und arbeitet als Kreativdirektorin der Computergrafik-Industrie. Sie schreibt Thriller und Fantasy aus Leidenschaft. Die Autorin lebt in Los Angeles und München. Weitere Informationen auf der Autorenhomepage: http://www.andreagunschera.com

Francis, Jean

Jean Francis ist ein Pseudonym der Autorin Jennifer Benkau. Mehr Informationen auf ihrer Autorenpage.

Klinger, Janin P.

Janin P. Klinger wurde 1989 in Bochum-Wattenscheid geboren und lebt noch immer dort. Harry Potter brachte sie zur Fantastischen Literatur. Die Liebe zum geschriebenen Wort blieb ihr erhalten und so hat sie neben ihrer Ausbildung zur Tiermedizinischen Fachangestellten stets weitergeschrieben, Kurzgeschichten verfasst, Schreibwettbewerbe gewonnen. In ihrer Freizeit spielt sie gern Klavier, geht Reiten, fährt gern ihre 6er Kawasaki Ninja und liebt regelmäßige Kinobesuche.

Hart, Riley

Riley Hart trägt das Herz auf der Zunge und ist eine hoffnungslose Romantikerin. Sie liebt erotische Geschichten, leidenschaftliche Männer und darüber zu schreiben, wie diese zusammen in Schwierigkeiten geraten können. Wenn sie nicht gerade schreibt, findet man sie wahrscheinlich gerade mit einem Buch in der Hand. Mit ihrer Familie, für die sie jeden Tag dankbar ist, lebt sie in Kalifornien.

Hill, Eliza

Eliza Hill, Jahrgang 1989, fing mit sechszehn mit dem Schreiben an, veröffentlichte seitdem auf verschiedenen Onlineforen ihre Geschichten unter dem Pseudonym Shatiel, studierte Anglistik und wurde im März 2015 zum vierten LYX Storyboard Talent gewählt. Bartagame Risto ist nicht nur Haustier, sondern auch liebgewonnenes Maskottchen, das über die geistigen Untaten seiner Besitzerin wacht.

Kosmin, Sabine

Ich wurde 1986 in Erlangen geboren und lebte dort, bis ich in ein überschaubares Nest im Fränkischen Seeland zog. Durch mein Studium hat es mich, meinen Partner und unseren kleinen Stubenpanter wieder zurück nach Erlangen verschlagen. Ich habe seit ich denken kann eine blühende Fantasie, die mit den Jahren nicht abnahm. Meine Leseleidenschaft war und ist bis heute die Fantasy in all ihren Variationen. Daher ist Fantasy auch beim Schreiben mein bevorzugtes Genre. Seit 2009 studiere ich an der Universität Erlangen Archäologie. Vielleicht aus demselben Grund: Andere Welten und vergessene Kulturen. Neben einigen Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien gab ich Anfang 2013 mein Romandebüt.

Kramer, Gerd

Woher kommen wir? Warum sind wir hier, und wie entstand die Welt? Solche zentralen Fragen begleiten Gerd Kramer seit seiner Kindheit und bewegten ihn zum Studium der Physik und Astronomie. Nach erfolgreichem Abschluss arbeitete er als Gutachter und Softwareentwickler im Bereich Umwelt- und Lärmschutz. 1987 gründete er eine eigene Firma, in der er noch heute tätig ist. In seinen Büchern spiegeln sich die großen Fragen nach der Realität und unserer Existenz wider. Die moderne Wissenschaft gibt überraschende Antworten, lässt aber genug Spielraum für Spekulationen. In vielen seiner Bücher, Kurzgeschichten und Lieder spielen Katzen eine Rolle, die nach seiner Ansicht zu den faszinierendsten Bewohnern des Planeten Erde gehören. Gerd Kramer lebt heute mit seinen Gitarren und seiner Ehefrau in Sankt Augustin bei Bonn und zeitweise in Husum an der Nordsee. Weitere Informationen auf der Autorenhomepage: http://www.gerd-kramer.de

Kunz, Gunnar

Geboren wurde Gunnar Kunz 1961 in Wolfenbüttel (Niedersachsen), je nach Lesart in der Kulturstadt, in der Lessing seinen „Nathan“ schrieb, oder im Zonenrandgebiet, wo Fuchs und Has‘ sich Gute Nacht sagen. Viele Jahre arbeitete er als Regieassistent und in anderen Funktionen an verschiedenen Theatern Deutschlands, ehe er sich als Autor selbstständig machte. Ein Ziel, das er seit seinem zehnten Lebensjahr hartnäckig verfolgte. Seine Veröffentlichungen umfassen Romane, Kurzgeschichten, Theaterstücke, Musicals, Hörspiele und Liedertexte in Deutsch und Englisch. Vier Jahre hat er in Hamburg verbracht und zwei Jahre in Schottland (der Liebe und der Landschaft wegen), heute lebt er überwiegend in Berlin. Seine große Leidenschaft gilt den Märchen und Mythen der Welt. Weitere Informationen auf der Autorenhomepage: http://www.gunnarkunz.de

La Forgia, Felicity

Hinter dem Pseudonym Felicity La Forgia steckt das Autoren-Duo Corinna Vexborg und Nicole Wellemin. 2011 haben sich die Autorinnen in einem Online-Forum für Schriftsteller kennengelernt. Corinna ist gelernte Restaurantfachfrau und lebt mit ihrem Mann und vier Katzen auf der Insel Fünen in Dänemark. Nicole lebt mit ihrer Familie in einem Reihenhausidyll östlich von München und arbeitet als Produktmanagerin bei einem DVD-Label. Corinna über Nicole: Begeisterungsfähig, fantasievoll und voller Energie - wenn ich einen Tritt in den Hintern brauche, um über eine Schreibblockade hinwegzukommen, poliert Nicole schon ihre Stiefel! Nicole über Corinna: Mit ihrem Blick fürs Detail, den unermüdlichen Fragen nach Motivation und Logik, und vor allem ihrem Händchen, unseren Figuren auch aus den ärgsten Sackgassen herauszuhelfen, sorgt Corinna dafür, dass mir in all meiner Euphorie für unsere Geschichten nicht auf halbem Weg die Puste ausgeht.

Laue, Mara

Mara Laue (Jahrgang 1958), begann im Alter von 12 Jahren mit dem Schreiben. Auf erste Veröffentlichungen in Schülerzeitungen folgten ab 1980 Fantasy- und Science-Fiction-Storys, Kriminal- und andere Kurzgeschichten und Gedichte in Anthologien und Fanzines sowie verschiedene Sachartikel zu diversen Themen. 1999 wurde ihr erstes (inzwischen vergriffenes Lyrik-) Buch veröffentlicht. Seit 2005 arbeitet sie als Berufsschriftstellerin und schreibt hauptsächlich Krimi/Thriller, Science Fiction, Okkult-Krimis, Dark Romance, Fantasy und Lyrik. Im Jahr 2012 gewann sie ein "Tatort-Töwerland"-Literaturstipendium für den Kriminalroman "Brocksteins letzter Vorhang" (erscheint 2013). Mara Laue ist Mitglied der "Mörderischen Schwestern - Vereinigung deutschsprachiger Krimiautorinnen" und im "Syndikat - Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur". Nebenbei unterrichtet sie kreatives Schreiben in Workshops und Fernkursen und schreibt als Ghostwriterin Biografien und Firmenchroniken. Wenn ihr das Schreiben die Zeit dazu lässt, arbeitet sie im Nebenberuf als Künstlerin und Fotokünstlerin und hat gegenwärtig eine Ausstellung pro Jahr. Weitere Informationen auf der Autorenhomepage: http://www.mara-laue.de

Leigh, Lora

Lora Leigh lebt in den sanften Hügeln von Kentucky. Sie träumt intensiv von ihren Romanfiguren, die versuchen, ihr das Schreiben zu diktieren, und kämpft mit ihnen, bis sie endlich im Computer enden, um dann genauso schnell wieder zu verschwinden, wie sie aufgetaucht sind. Umgeben von jeder Menge Haustieren, Freunden und einem Teenager, der ihre Schlagfertigkeit herausfordert, co-existiert das Schreiben und ihre Familie wunderbar harmonisch. Ihre wunderbaren Fans erinnern sie täglich aufs Neue, warum sie schreibt.

Lesch, Nikolai

Pseudonym des Autors Stephan Naumann

Lischewski, Nicole

Nicole Lischewski ist Deutsch-Kanadierin und hat als Pädagogin mit indianischen Jugendlichen gearbeitet. Sie lebt mit ihrem Partner in der Wildnis, worüber ihr bei 360° medien mettmann erschienenes Buch „Ein Blockhaus in der Einsamkeit“ berichtet. Weitere Informationen auf der Autorenhomepage: http://www.penarctica.com

Melzener, Axel

Axel Melzener ist Drehbuchautor und Gamewriter. Er hat an der Filmakademie Baden-Württemberg studiert und Drehbücher für zahlreiche TV-Serienfolgen sowie einen Kinofilm verfasst. Produzenten aus Deutschland, England und den USA haben Scripts von ihm optioniert und gekauft. Als Dozent unterrichtete er in den vergangenen zehn Jahren an der Interspherial Drehbuchschule Stuttgart, der Academia de Ciné de Mallorca, der Filmwerkstatt der Universität Zürich und der International Academy of Film and Television auf den Philippinen. Als Lektor hat er zahllose Stoffe anderer Autoren gelesen und beurteilt. Weitere Informationen auf der Autorenhomepage: http://www.interspherial.com

MacRose, Ann

Schon als Ann das erste Mal über die schottischen Highlands gewandert ist, hat die Idee einer Liebesge-schichte in ihrem Kopf zarte Wurzeln geschlagen. Aber wie es so oft mit Wurzeln ist, werden sie erst einmal von älteren Bäumen niedergehalten. Dann war die Zeit reif, und die Idee der Band nahm Gestalt an, die Liebe von Colleen und Graham begann zu wachsen und gedeihen. Doch noch fehlte Ann die Melodie der Geschichte. Bis sie sich bei einem Herbstspaziergang True love blue von Her Pillow anhörte. Womit dann auch der Titel des Romans geboren war. www.annmacrose.de Her Pillow ist eine römische Band, deren Herz auch für irische und schottische Musik schlägt. Acht CDs zeichnen sie als durchaus schaffensfroh aus. Neben eigenen Kompositionen – wie True love blue – interpretieren sie auch Songs von den Pogues, Dubliners, Tom Waits, Clash, Ramones, Joy Division ... www.herpillow.net

Mertz, Andrea

Das Licht der Welt erblickte Andrea Mertz 1969 im malerischen Menden/Sauerland. Sie schlug nach dem Abitur eine kaufmännische Laufbahn ein und arbeitete zuletzt als Assistent Manager und Innendienstleitung Export im Vertrieb von Medizinprodukten. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit blieb sie ihrer eigentlichen Passion, dem kreativen Schreiben, immer treu, verfasste Gedichte und Kurzgeschichten. 2011 erschien ihre erste Romanreihe mit dem Titel Der schwarze Lord in einem Berliner Verlag. Andrea Mertz und weitere Autoren engagierten sich mit der Anthologie Sommer-Potpourri für soziale Projekte. In Zusammenarbeit mit dem Sieben Verlag entstanden in den Folgejahren die Romane Unheiliger Engel sowie die Shadow Force Serie. Für die ambitionierte Anthologie „Eine Feder für Wölfe“, deren Erlöse dem NABU gespendet werden, schrieb sie die Kurzgeschichte „Der Wendigo“. Aktuell lebt Andrea Mertz mit einer tierischen Rasselbande am Rande des Sauerlandes. Das Schreiben nimmt nach wie vor einen wichtigen Platz in ihrem Leben ein und wir dürfen uns auf weitere Projekte aus ihrer flinken Feder freuen. Weitere Informationen auf der Autorenhomepage: http://www.andrea-mertz.de

Meyer, Elke

Elke Meyer wurde 1963 in Hamburg geboren. Bereits als Teenager verfasste sie Verschenktexte und Gedichte zu verschiedenen Anlässen. Seit ihrer Schulzeit beschäftigt sie sich intensiv mit Ägyptologie und den Kulturen Amerikas. Ihre Reisen rund um den Globus und ihre Begeisterung für wissenschaftliche Themen, auch Grenzwissenschaften, gaben ihr letztendlich den Anstoß, einen Roman zu schreiben. Durch ihre weitläufige berufliche Entwicklung wurde der Gedanke leider immer wieder verschoben. Sie erlernte den Beruf der Bankkauffrau und arbeitet heute als Teilzeitkraft in einem großen Kreditinstitut in Hannover. Mit ihrem Ehemann, ebenfalls ein „Banker“, teilt sie sich die Erziehung von zwei fast erwachsenen Söhnen. Neben ihrem Beruf absolvierte sie eine Ausbildung in Operngesang und Schauspiel und konzertierte anschließend. Da die Kinderbetreuung sehr viel Zeit in Anspruch nahm, verabschiedete sie sich von der Bühne und erteilte mehrere Jahre privaten Musikunterricht. Als passionierte Reiterin verwirklichte sie sich vor ein paar Jahren den Traum eines eigenen Reitstalls und verbringt Stunden auf dem Rücken ihrer Pferde. 2005 war es dann so weit. Endlich veröffentlichte sie ihren ersten Roman „Das Versprechen aus der Vergangenheit“, ein Liebesroman. In ihren Romanen spiegelt sich ihre Begeisterung für Historie und parawissenschaftliche Phänomene wieder. Weitere Informationen auf der Autorenhomepage: http://www.autorin-meyer.de

Mühlfried, Stefan

Stefan Mühlfried wäre gern in New York geboren und arbeitete neben seiner Autorentätigkeit als Rettungssanitäter, Zauberer, Programmierer, Chorsänger, Filmstatist, Skilehrer, Unternehmensberater und Jongleur. Am liebsten schreibt er in Cafés, tut es aber viel zu selten. Er lebt mit Frau, Töchtern und einer zunehmenden Anzahl Katzen in Hamburg.

Muir, Gaye

Gaye Muir has the Certificate of the Spiritual National Union (CSNUSD) and is a recognised tutor at the Arthur Findlay College and an ordained minister of the Church of the Holy Spirit. She also has a considerable reputation as an internationally known tutor and as a medium in many countries in Europe, in several provinces of Canada and a number of states in the USA. She was born in the latter part of the 1920s during what was called the Great Depression, a time when there was very little work and not very much money. Her mother was a devout Catholic and her father a Protestant. She was raised in the high Church of England, but used to see spirit forms as a child, which she learned very quickly not to speak about, as this usually meant punishment since it was considered to be very wicked. When she was 17 years old, she joined the woman’s army in the latter part of the Second World War because she did not want to work in an armaments factory. This was the time when her visions came very quickly and were quite strong, something that frightened her very much, because of the rigid teaching of her parents. Fortunately, for Gaye there was a female sergeant, an experienced medium, whom recognised what was happening to Gaye and took her under her wing, helping her to understand the reasons for having such a wonderful gift. Gaye married very young and had three children. The marriage later turned out to be a disaster and ended in a divorce. She kept the two girls, but the boy chose to live with his father and the contact between Gaye and her son has more or less ceased. It was a long time before she found true love in Reg Elsom, to whom she was married for 37 years. He, like Gaye, was a spiritual healer and they had first met in the spiritual church. They travelled far and wide working for spirit together. Later he unfortunately was diagnosed as suffering from Alzheimer’s and was admitted to a nursing home, where he passed to the heavens in January 2004. Gaye is really known best for her work as a medium and has trained many new mediums. She admits that some of her pupils think she is a little too strict, but she insists on everything being right, otherwise, she will not let it pass. Nevertheless, she is considered to be very kind, friendly and sympathetic. She always stresses that mediumship is God’s work and she explains exactly why the psychic must never be confused with the spiritual. Her private sittings are nearly always fully booked very quickly and her demonstrations are invariably well attended. She has been on television and has held several excellent phone-ins in Canada, the USA, and many countries in Europe and, of course, in the United Kingdom. She has already written and published two other, totally different books. One is on how she started work as a medium, the other deals with life after death. The present book is her third and examines more closely the nature of the Spirit Body and what it can achieve. She has been working actively as a medium since 1957, still seems to have a considerable amount of energy, and says that she loves to be able to continue her work because apart from her family, that really is her life.

Munoz, Antonia

Antonia Munoz, Jahrgang 1967, war viele Jahre in der Personalberatung tätig und lebt in der Nähe von Frankfurt. Ihre Fantasy Romance Trilogie Söhne der Luna erscheint unter dem Pseudonym Lara Wegner.

Naumann, Stephan

Das geschriebene Wort, aneinandergereiht zu fesselnden und amüsanten Geschichten, faszinierte den 1981 geborenenen Autor schon in der Kindheit. Allerdings zunächst in Kombination mit bunten Bildern in Comics. Erst durch Jules Vernes Klassiker schwankte seine Lektüre-Auswahl zum Buch. Spätestens mit Fertigstellung seiner Facharbeit, noch zu Schulzeiten, stand für ihn dann fest: Er wollte selbst Literatur verfassen. Es folgten ein Praktikum bei der lokalen Presse und freie Mitarbeit bei mehreren Zeitungen. Jahre darauf wagte er den nächsten Schritt, brachte sein erstes Manuskript zu Papier. Nochmals Jahre später wurde sein erstes Buch, ein historischer Roman, veröffentlicht. Veröffentlichungen Das Werk der Bücher, Gmeiner-Verlag, März 2011 Filmreif verliebt, Sieben-Verlag, Mai 2014 Das Luther-Plagiat, Sieben-Verlag, September 2014

Neustädter, Mark

Ich bin 1968 in Esslingen am Neckar geboren, wuchs im Bayerischen Wald auf und bin nach Abi und Ausbildung wieder zurück in Schwabenland. Seit rund 20 Jahren lebe ich in der Region Stuttgart, aktuell in Waiblingen. Beruflich bin ich seitdem im Marketing unterwegs, vorwiegend als Art Director und Produktioner. Freiberuflich beschäftige ich mich nebenbei mit vielen Formen der gestalterischen Kunst: Malerei, Illustration und dem Zeichnen von Comics und Cartoons. Neben meinem visuellen Schaffen arbeitet ich seit etwa 10 Jahren mit Worten, schreibe Werbetexte und Bücher. 2007 erschien mein erster Roman. "Das Gewicht der Seele" erschien 2009 beim Sieben Verlag. Im Dezember 2013 startete mit „Die Kälte in dir“ eine neue Thriller-Reihe bei Egmont LYX. Weitere Informationen auf der Autorenhomepage: http://www.kernmachtkunst.com

Rievl, Marco

Marco Rievel wurde als Jörg Skowronek 1964 in Bottrop geboren. Sein erster Kontakt zur Literatur waren Schneider Kinderbücher, denen sich schnell wöchentlich erscheinende Romanhefte und später dann Bücher der unterschiedlichsten Genres anschlossen. Beruflich bedingte Umzüge, die ihn auch nach Kiel und Bremen verschlugen, veränderten sein Lebensumfeld, doch der Wunsch, in fremde Welten einzutauchen, blieb bestehen. Neben dem Schreiben widmet er sich in seiner freien Zeit vor allem dem Lesen, dem Kochen und der Natur. Er liebt gemütliche Sommerabende mit Freunden in den nahe gelegenen Biergärten der Umgebung, ebenso wie englische TV-Serien und den britischen Humor. Heute lebt und arbeitet er mit seiner Lebensgefährtin in Oberhausen am Rande des Ruhrgebietes.

Nowak, Hanna

Hannah Nowak ist das Pseudonym einer deutschen Autorin.

Sheehan, Madeline

Madeline Sheehan kommt aus Buffalo, New York, und liebt so gut wie alles, was man als gesellschaftlich unpassend bezeichnen könnte. Darüber hinaus genießt sie, die Zeit mit ihrer Familie zu verbringen, insbesondere die Videospielmarathone mit ihrem Mann und die schönen Stunden, in denen sie sich mit ihrem Sohn beschäftigen kann. Weitere Informationen auf der Autorenhomepage: http://www.madelinesheehan.com

Pechmann, Max

Max Pechmann (geb. 1973) studierte und promovierte in Heidelberg und ist Autor mehrerer Kurzgeschichten und Romane. Seine Online-Serie "Prähuman" gilt als Geheimtipp. Bekannt ist Max Pechmann außerdem durch seine Filmessays, die regelmäßig in dem Magazin "Phantastisch!" erscheinen. Er ist Herausgeber des eMagazins "Film und Buch". Zuletzt erschienen: Das Hörbuch „Celeste – Das Geisterschiff“ (Action-Verlag) Der Psychothriller „Der Andere“ (AAVAA-Verlag).

Silver, Mona

Ich könnte jetzt natürlich erzählen, dass ich 1972 in Aachen als jüngstes Kind einer Zahnfee und eines Wolfs geboren wurde. Weil ich als Nesthäkchen erst sehr spät in diese ungleiche Familie kam, waren die wilden Jahre bereits vorbei, in denen die Familien meiner Eltern kampfbereit gegen den aus Liebe erwählten Partner ihrer Kinder wetterten. Als ich das Licht der Welt erblickte, war bereits Frieden eingekehrt und die Familie war in Liebe und Respekt zusammengewachsen. Eine Zahnfee zur Mutter zu haben, hatte viele Vorteile. Ich hatte nicht nur starke, gesunde Zähne, sondern wurde auch fair und liebevoll erzogen. Ein Wolf als Vater war zwar manchmal schwierig, da er zu Jähzorn und großer Freiheitsliebe neigte, aber seine Familie war ihm heilig. Er baute uns eine uneinnehmbare Festung am Fuße der Burg Veynau in der Eifel. Wann immer Gefahr drohte, verjagte er sie mit gefletschten Zähnen und wütendem Knurren. Immer unterstützt von seinem Erstgeborenen, meinem Bruder, der mehr Wolf als Zahnfee ist und seine eigene Familie mit gleicher Vehemenz verteidigt. Ich schloss mich als Erwachsene den Hütern der Gerechtigkeit an und half mit meinen bescheidenen Mitteln, Menschen vor falschen Anschuldigen, ungerechtfertigten Forderungen und boshaften Angriffen zu beschützen. Ich machte mich dabei so gut, dass ich es bis in die Reihen der Reichsältesten schaffte, denen ich assistierte und diente. Gar sonderbare Wesen wandelten dort, von Rechtsverdrehern und Paragrafenrittern, bis hin zu scharfzüngigen Drachen und stolzen Schlachtrössern arbeiteten alle für die gleiche Sache. Selbst ein paar prähistorische Faultiere mit moosbewachsenem Fell fanden dort Beschäftigung. Doch schon bald bemerkte ich, dass es auch jenseits der Grenzen unseres eigenen Reiches Unrecht, Falschheit und bösartige Kreaturen gab. Im Jahre 1997 stellte ich mich darum in den Dienst der Auslandsgelehrten und begab mich in ferne Länder. Ich pflanzte Zauberbäume in der alten Kaiserstadt Peking; wachte über die Stadt, die niemals schläft; beobachtete die heidnischen Bräuche der Baumhexen in Vilnius und und begab mich in das Reich eines Usurpatoren am östlichen Rande Europas. Zurzeit warte ich in der Hauptstadt unseres Reiches auf neue Entsendungen an ferne Orte. Bereits in Peking stieß ein Wesen zu mir, das mir zur Seite steht und mit seiner Weisheit und Ausgeglichenheit in schwierigen Zeiten einen ruhigen Kopf behält. Sir James, ein weißer Kater. Nur ich weiß, dass Jimmy so viel mehr als eine Katze ist.

Pranga, Sylvia

Geboren als Kind der '68er Generation und aufgewachsen in einer Kleinstadt in Niedersachsen, zog es mich früh in die weite Welt der Bücher, wo ich die Abenteuer erlebte, vor denen mich meine Eltern warnten. Aus Begeisterung für Literatur studierte ich Anglistik und Germanistik und machte meinen Abschluss auch in Russisch, weil mich Sprachen seit jeher faszinierten. Nachdem ich aus beruflichen Gründen einige Jahre im Ruhrgebiet lebte, bin ich nun wieder in meiner alten Heimat als Übersetzerin für technische Dokumentationen tätig. Zwar macht mir die Arbeit mit Texten aller Art Spaß, aber die Kreativität kommt bei der Übersetzung von Maschinenanleitungen zu kurz. Umso mehr genieße ich es, in meiner Freizeit meinen Ideen die Zügel schießen zu lassen. Diese Ritte führen mich unweigerlich auf die britischen Inseln oder in die USA. Meine zahlreichen Reisen dorthin spiegeln sich in meinen Manuskripten wider, die in England oder Irland spielen, wo ich mich unter Romanfiguren mit trockenem Humor und schrägen Eigenheiten wiederfinde und gerne auf einen Nachmittagstee bleibe.

Roentgen, Hans Peter

Hans Peter Roentgen ist Jahrgang 1949, Diplominformatiker, hat lange in der Computerbranche gearbeitet und dabei einen Krimi („Der Plotter“) und zwei Sachbücher geschrieben: „Buchführung mit dem Personalcomputer“ (9 Auflagen, Rs Software) und „Quicken Praxislösungen“ (Hanser). Seit über zwanzig Jahren beteiligt er sich an Schreibseminaren, Diskussionsforen und beim größten deutschen Autorennewsletter war er von Anfang an als Redakteur dabei. Viele Jahre lang arbeitete er regelmäßig in den wöchentlichen Textkritiken der Autorengruppe 42er und in den Textdiskussionen des Literaturforums Südwest mit und heute schreibt und diskutiert er im Autorenforum Montségur: www.montsegur.de. Heute coacht er Autoren, u.a. Alessandra Bernardi („Die Tochter des Dogen“), Alexander Wichert („Fatimahs Tränen“) und Josefa Mayer Proidl („Ameisenzerschneider“). Er moderiert die Romanwerkstatt von www.Textkraft.de und lektoriert und beurteilt dort die ersten vier Seiten zahlreicher Autoren. Ebenfalls ist er Mitglied der Autorenwerkstatt Phönix (u. a. Tom Liehr, „Radio Nights“, Heike Wolf „Spielsteine der Götter“) und einer der 15 Autoren, die unter Anleitung des Bestsellerautors Andreas Eschbach und des Cheflektors Klaus Frick im Januar 2005 einen Roman an einem Wochenende geschrieben haben: "Sie hatten vierundvierzig Stunden". Im Januar 2005 war er einer der zehn ausgewählten Preisträger des Rezensionswettbewerbs der Zeitschrift Aviva und des Kulturkaufhauses Dussmann. Für die Marburger Literaturkritik, für www.literature.de und www.Bücherrezensionen.de hat er über 500 Bücher besprochen und bei www.literature.de hat er eine regelmäßige Kolumne. Im Tempest interviewt er, Lektoren, Literaturagenten und Autoren, darunter Andreas Eschbach, Juli Zeh und Sol Stein. Mit seiner Frau wohnt er hoch über den Dächern Freiburgs. Weitere Informationen auf der Autorenhomepage: http://www.hproentgen.de

Raven, Mary-Anne

Ich wurde 1982 in einem kleinen beschaulichen Ort am äußersten Zipfel Ostwestfalens geboren, der obwohl er im Zentrum Deutschlands liegt, gut eine Stunde von jeder Autobahn entfernt ist. Bei so viel Landschaft und so wenig Leuten bleibt viel Raum zum Träumen und für spannende Geschichten. Daher sind Bücher jeglicher Art schon von Kindesbeinen an meine treuesten Begleiter. Ebenso wie die Musik und das Theater, denen ich genauso gern lausche und zusehe, wie es mich selbst auf „die Bretter, die die Welt bedeuten“ treibt, immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen und Ideen. Im Konflikt zwischen dem Herz und meinem Beruf als Gestalterin findet mein Leben momentan im ständigen Wechsel zwischen der Ostsee und dem Lipperland statt, was viele Stunden „on the road“ bedeutet und damit viel Zeit zum Brainstormen und Kreieren neuer fantasievoller Geschichten lässt.

Schmidt, Ilona

Wie kommt eine promovierte Chemikerin, die als Managerin für einen internationalen US-Konzern tätig ist, auf die Idee, Bücher zu schreiben? Ganz einfach: wegen der Liebe – der Liebe zum Geschichtenerzählen. Das Schreibhandwerk erlernte sie in zahlreichen Kursen in den USA, nahm an Kritikzirkeln teil und wirkte jahrelang als Jurorin beim Daphne Du Maurier Award der Romance Writers of America mit. Da sie ihr Wissen gerne teilt, verfasst sie im Deutschen Schriftstellerforum, DSFo, Artikel für die DSFoPedia, unterhält dort eine erfolgreiche Exposé-Schule und gibt in Arbeitsgruppen Tipps zum Schreiben und Plotten, ein Roman wird 2014 erscheinen. Die gebürtige Münchnerin lebt seit 2001 mit ihrem Mann und zwei erwachsenen Kindern in den USA, und damit das Leben nicht allzu langweilig wird, teilt sie es mit vielen Hunden, Katzen und Pferden.

Rush, Melanie

Geboren 1993, wuchs Melanie Rush in einer ländlichen Kleinstadt in der Nähe von Berlin auf. Nach ihrem Abitur hat sie im Frühjahr 2013 ein Studium der Buchwissenschaft und Germanistik begonnen und lebt derzeit in Mainz. Man sieht, dass sich die Vorliebe für Bücher nicht nur in ihrer Liebe zum Schreiben wiederfindet, sondern auch einen Großteil ihres Lebens beansprucht. Ein Traum von ihr ist, dass sie irgendwann eine eigene kleine Hausbibliothek hat, in der sich all ihre Lieblingsbücher befinden werden. Neben Uni-Stress und dem alltäglichen Wahnsinn geht sie den Ideen für ihre Geschichten auf den Grund, die ihr manchmal sprichwörtlich den Schlaf rauben und doch nicht in ihrem Leben fehlen dürfen.

Reed, J.C.

J.C. Reed ist die New York Times und USA Today Bestsellerautorin der Serie SURRENDER YOUR LOVE. Sie schreibt erotische zeitgenössische Liebsromane. Wenn sie nicht gerade schreibt und dabei die Welt um sich vergisst, träumt sie von einer Rückkehr zu den wunderschönen Bergen Wayomings. Weitere Informationen auf der Autorenhomepage: http://www.jcreedauthor.blogspot.com

Ritchie, Krista & Becca

Die New York Times und USA Today Bestseller Autorinnen Krista und Becca Ritchie sind eineiige Zwillinge. Während sich die eine als Wissenschafts-Nerd bezeichnet, sagt die andere über sich, sie sei ein Comic-Geek. Die Liebe zum Schreiben haben sie jedoch gemeinsam. Bereits als Kinder haben sie Geschichten gesponnen und heute schreiben sie über junge Menschen, die ihren Weg durch das Leben und die Liebe suchen. Sie mögen Superhelden, Figuren mit Ecken und Kanten und die Liebe zwischen Seelenverwandten.

Stevens, Marc

Marc Stevens ist ein Pseudonym. Der freischaffende Schriftsteller und Drehbuchautor lebt mit seiner Familie in Köln. Die Liebe und Begeisterung für das Meer veranlassten den gebürtigen Westfalen eigens für diesen Roman zur See zu fahren und auf einem Frachtschiff zu recherchieren. „Seelenspieler“ ist das Thriller-Debüt des Autors.

Slottke, Kirsten

Kirsten Slottke erblickte 1972 das Licht der Welt und lebt mit ihrer Familie in Baden-Württemberg. Als Ärztin und Mutter von drei Kindern nimmt das Schreiben seit 2010 einen festen Punkt in ihrem Leben ein. Beim Erfinden und Niederschreiben neuer Geschichten lebt und fiebert sie mit, vergisst alles um sich herum und taucht vollkommen in die fiktive Welt ein. 2012 erschienen im Nepa-Verlag ihr erster Katharina-Bergen-Krimi „Mörderische Pläne“ und die Kurzgeschichte „Mord und andere Leckereien“. Der Kurzkrimi „Ein perfekter Coup“ folgte im selben Jahr im Twinmediaverlag.

Schaefer, Charlotte

Charlotte Schaefer wurde 1988 in Engen im Hegau geboren. Bereits als Kind hat sie sich gerne Geschichten ausgedacht und sie aufgeschrieben. Zu verdanken hat sie diese Eigenschaft ihren Eltern, die sie mit ihrer Liebe zur Literatur ansteckten, und den vielen Büchern, die bei ihnen zu Hause in den Regalen standen. Heute lebt sie in der Nähe von Freiburg, wo sie auch studiert. Neben dem Schreiben und Lesen liebt sie Musik, gutes Essen, Kinobesuche, alles Schokoladige, Gewitter, Tiere und ihre Schwestern, Eltern und Freunde. Cedars Hollow ist ihr erster Roman. Weitere Informationen auf der Autorenhomepage: http://www.charlotteschaefer.net

Schacht, Andrea

Andrea Schacht schreibt seit fünfzehn Jahren und obwohl ihre historischen Romane zu den Bestsellern gehören, hat sie sich mit dem vorliegenden Werk den ganz persönlichen Wunsch erfüllt, einmal eine Geschichte in eine völlig andere Welt zu verlegen. Nur einem Grundsatz ist sie treu geblieben: eine Katze spielt immer eine Rolle.

Stone, Kalitea

Kalitea Stone lebt mit ihrem Mann in einem kleinen Dorf im Hohen Westerwald. Sie braucht die Natur, den Wind, die wilden Wälder ihrer Heimat, um atmen zu können. Ihren Freiraum bekommt sie, sobald sie in die Geschichten ihrer Romanfiguren abtaucht. Schreiben ist für Kalitea kein Beruf, sondern Leben. Camping, grillen, ein gutes Buch lesen gehören ebenso zu ihr, wie Abende am Lagerfeuer oder im Kerzenschein.

Strauß, Britta

Geboren 1978 in Sachsen-Anhalt, wo nach wie vor meine Wurzeln liegen, habe ich meine metaphorischen Zweige und Äste seit 2001 zum schönen, bergischen Land ausgestreckt. Ich schreibe, um mich selbst zu entführen. Um nachts durch ferne Wälder zu laufen, auf einem Pferderücken dahinzufliegen, in die Tiefen des Universums einzutauchen oder mit Walen zu schwimmen. Und ich schreibe, um meine Leser zu entführen. Für eine Weile die Realität vergessen. Verführt werden. In meinem Leben erlaube ich mir so viele Freiheiten wie möglich und gehöre zu den glücklichen Wesen, die ihre wahre Liebe gefunden haben. Ich glänze durch Chaos, Zerstreutheit, Naturvernarrtheit, Vorliebe für Dresdner Stollen, Kaffee und sonstige Leckereien, sowie einen exorbitanten Hang zum Träumen und Fabulieren, dem sehnsüchtigen Streben nach Erfüllung. Wo ich in der Realität an Grenzen stoße, muss mein Laptop ran. Denn im Geiste ist die Freiheit grenzenlos. Motto: Die Wahrheit ist irgendwo da draußen. Oder woanders. Muse: Mein Liebster. Meine Kollegin Jennifer Benkau. Die Erde, der Himmel und das Universum. Weitere Informationen auf der Autorenhomepage: http://www.brittastrauss.com

Thomas, Christine

Christine Thomas alias Jane Christo arbeitet seit Mitte der Neunziger in der Medienindustrie, zuständig für PR, Presse- und Werbetexte, sowie für die Redaktion von Kunden- und Mitarbeiterjournalen. Ihr Debüt, die Urban Fantasy Trilogie "Blanche", ist zwischen 2012 und 2013 unter dem Pseudonym Jane Christo im Sieben Verlag erschienen. Ihr Young Adult-Debüt, der Roman "Milena - Crazy in Love", ist im September 2014 erschienen. Weitere Informationen: facebook.com/Author.JC.Thomas oder ihrem Blog: janechristo.blogspot.de twitter.com/AutorJC_Thomas pinterest.com/AutorJCThomas facebook.com/Author.JC.Thomas Instagram: instagram.com/autorjcthomas

Teufel-Heimhlicher, Brigitte

Die 1955 geborene Autorin lebt und arbeitet in Wien. 1998 stellte sie fest, dass sie auf Milchprodukte reagierte. Später kamen noch andere Allergien und Unverträglichkeiten hinzu. Nach Jahren voller Einschränkungen und gesundheitlichen Problemen erfuhr sie 2006 von NAET und begann kurz darauf mit einer entsprechenden Therapie. Heute sind Milchprodukte für sie kein Problem und auch eine Vielzahl anderer Stoffe konnten erfolgreich behandelt werden. Mit diesem Buch möchte sie dazu beitragen, die Methode einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Weitere Informationen auf der Autorenhomepage: http://www.teufl-heimhilcher.at

Towle, Samantha

Die New York Times, USA Today und Wall Street Journal Bestseller Autorin Samantha Towle begann ihre Schriftstellerlaufbahn 2008, während ihres Mutterschaftsurlaubs. Innerhalb von fünf Monaten schrieb sie ihr erstes Manuskript nieder, und hat seither nicht mehr aufgehört. Während des Schreibens hört sie am liebsten die Musik von The Killers, Kings of Leon, Adele, The Doors, Oasis, Fleetwood Mac und Lana Del Rey. Gemeinsam mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern lebt sie in Großbritannien.

Warsönke, Annette

Annette Warsönke wurde in München geboren. Sie hat Rechtswissenschaft studiert und in diesem Bereich mehrere Bücher veröffentlicht. Des Weiteren ist sie als freie Lektorin und Dozentin tätig. Nach einem kurzen Abstecher in die italienische Hauptstadt liegt ihr Lebensmittelpunkt heute südlich von München. Sie ist Mitglied der Mörderischen Schwestern e.V. (Vereinigung deutschsprachiger Krimiautorinnen), im Syndikat sowie im Montségur Autorenforum. Der Schritt von der Juristin zur Kriminalautorin war für sie eine logische Konsequenz aus ihrer Arbeit, die oft Spürsinn erfordert und Abgründe zeigt. Ihr Krimi-Debüt hatte sie 2013 mit "Die Wahrheit steht zwischen den Seiten" im Spielberg-Verlag. Weitere Informationen auf der Homepage: www.mordsspannend.de

Wegner, Lara

Antonia Munoz, Jahrgang 1967, war viele Jahre in der Personalberatung tätig und lebt in der Nähe von Frankfurt. Ihre Fantasy Romance Trilogie Söhne der Luna erscheint unter dem Pseudonym Lara Wegner.

Winter, Mara

Mara Winter hat Germanistik studiert und als Redakteurin gearbeitet, liebt Fotos und Zitronenkuchen. Sie lebt mit Mann und zwei Kindern in Nürnberg und liest in jeder freien Minute. Summa cum Liebe ist ihr erster Roman.

Witthaut, Brunhilde

Die 1962 geborene Sekretärin fand erst spät zum Schreiben und begann mit historischen Romanen. Im Zuge ihrer Recherchen entdeckte sie ihre Liebe zur homosexuellen Literatur und schreibt als Laurent Bach Krimis mit südfranzösischem Schauplatz. Ihren Helden, den Privatdetektiv Claude Bocquillon, liebt sie heiß und innig. Ihr Faible für Paris und den Montmartre hat sie zudem zu einem Young Adult Werk inspiriert, der zusammen mit einem weiteren Jugendroman von ihrer Agentur vertreten wird. Brunhilde Witthaut wohnt in Westfalen, hat drei erwachsene Kinder, sitzt gern hinter ihrem Mann auf dem Motorrad und paddelt auch schon mal im Kajak. Doch am liebsten macht sie Recherche-Urlaub in Frankreich. Weitere Veröffentlichungen: Als Laurent Bach „Mord auf Französisch“ 2012, Bruno Gmünder Verlag „Sommergayflüster“ 2013, Anthologie, Homo Littera Verlag „Heimsuchung“ 2014, Bruno Gmünder Verlag Als Brunhilde Witthaut „Des Teufels Schreiber“ 2014, Sieben Verlag „Offizier und Rebellin“ 2014, Bookshouse Verlag

Wittke, Eleonore

Journalistin, Dipl. Sozialwissenschaftlerin, Schreibwerkstättenleiterin, Autorin, Achtsamkeitspraxis-Lehrerin Aufgewachsen in Fedderwarden bei Wilhelmshaven und in Rietheim bei Tuttlingen Lebe und arbeite in Kusterdingen bei Tübingen Mitglied im vs – Schriftsteller-Verband Baden-Württemberg Mitglied im Netzwerk Schreibwerkstätten in Baden-Württemberg Studium der Sozialwissenschaften in Oldenburg und Jacksonville/FL, USA, Dipl. vier Semester Studium Kreatives Schreiben und Creative Writing an den Universitäten Oldenburg und Jacksonville /Florida, USA 1971 bis 1999: angestellte Redakteurin bei verschiedenen Medien (Zeitungen, Zeitschriften, Agentur) und in verschiedenen Ressorts (u.a. Lokales, Kultur, Reisen, Klimatechnik, Jugendthemen, Seniorenthemen) seit 1985: Leitung von Schreibwerkstätten und Seminaren in Volkshochschulen, Landeszentrale für politische Bildung, Ba-Wü, an der Universität Tübingen sowie in der eigenen Textwerkstatt worte.und.mehr 1998: Gründung der Autorengruppe Wortstatt, die 2008 zum 10jährigen Bestehen die Anthologie „Falltür ins Blaue“ herausgab 2000: Gründung der eigenen Textwerkstatt worte.und.mehr, Kusterdingen bei Tübingen 2010: Organisatorin der SchreibInitiative „Schreiben im Café“ im Café Nougatine in Reutlingen In Planung: „Das Hier und Jetzt in mir – Achtsamkeitsmeditation und Kreatives Schreiben“ Liste der Publikationen 1950- Wir sind ein starker Jahrgang , Wartberg-Verlag, 2010 1951 Wir sind ein starker Jahrgang, Wartberg-Verlag, Herbst 2010 Dann um zwölf am Zwingel – Geschichten und Anekdoten aus Tübingen, Wartberg-Verlag, 2008 Falltür ins Blaue, Kurzprosa, Edition altavilla, 2008, Hrsg. und Mitautorin Wir vom Jahrgang 1922 - Kindheit und Jugend, Wartberg-Verlag, 2006 Geschenkbüchlein Schwäbische Alb, Wartberg-Verlag, 2006 Kurzprosa, Gedichte, Kurzgeschichten und Fachbeiträge in zahlreichen Anthologien und Literaturzeitschriften Journalistische Texte über Jahrzehnte öffentliche Lesungen und Beiträge über mich im Radio (SWR)

Wolf, Ria

Ria Wolf wurde 1964 geboren und lebt in ihrem kleinen, selbst renovierten Bauernhaus am Rande des Teutoburger Waldes, in dem beschaulichen Ort Borgholzhausen. Seit sie lesen kann, liebt sie es, sich von Romanen mitreißen zu lassen. Damit hat sie auch die Faszination gepackt, Charaktere selbst zu entwerfen und Geschichten durchleben zu lassen. So sind bereits mehrere unveröffentlichte Romane entstanden.