Dieburger Str. 33 | 64823 Groß Umstadt

+49 (0)6078 - 3010240 mail@sieben-verlag.de

Bohn, Nicolette

bohn_nicolette

Schon in der Kindheit war Nicolette Bohn von Büchern und vom Lesen so fasziniert, dass sie im Alter von sieben Jahren bereits ein Berufsziel benennen konnte: Ich werde einmal Schriftstellerin. Inzwischen – mehr als drei Jahrzehnte später – ist dieser Traum Wirklichkeit geworden. Das erste veröffentlichte Buch trägt den Titel „Plötzlich war es kein Spiel mehr …“ und ist im Patmos Verlag Düsseldorf erschienen. Der Roman, der sich an jugendliche Leser ab 12 Jahren richtet, wurde mit dem „Jugendfriedenspreis für Nachwuchsautoren“ ausgezeichnet und in mehrere Sprachen übersetzt. Hochmotiviert durch diesen Erfolg absolvierte Nicolette Bohn nach dem Abitur ein Studium der Germanistik, Sprachwissenschaft und Medienpädagogik an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf, promovierte zum Dr. phil im Fachbereich „Kinder- und Jugendliteratur“ und konzentrierte sich – neben ihrer universitären Ausbildung – vor allem auf den Bereich des kreativen Schreibens. Nach einem Stipendiatenjahr an der Drehbuchwerkstatt der Filmhochschule München und weiteren Buchveröffentlichungen, ist Nicolette Bohn gegenwärtig als freiberufliche Buchautorin, Drehbuchautorin und als Studienleiterin an Deutschlands größter Autorenschule, Schule des Schreibens, tätig.
Nicolette Bohn beschäftigt sich – neben dem Schreiben von Kinder- und Jugendbüchern und Drehbüchern – mit der Dokumentation wahrer Kriminalfälle. Hier stellt sie vor allem die Frage nach der Psyche der Täter und wie es zu dieser Situation kommen konnte. http://www.ngo-online.de/2010/09/4/die-pragung-der-morder/ Auf diese Erkenntnisse, die Nicolette Bohn im Verlauf ihrer schriftstellerischen Arbeit in diesem Bereich gewonnen hat, baut auch der Schreibratgeber „Realistische Mörder in Krimis und Thrillern“ auf, der sich an Krimi- und Thrillerautoren richtet.

Realistische Mörder in Krimis und Thrillern - Schreibratgeber

Realistische Mörder in Krimis und Thrillern - Schreibratgeber

Facebook